boris bergmann

composing • piano

The Richter Scale

Am Freitag, den 3. Februar 2023, veröffentlicht Heresy Records The Richter Scale, eine neue Klavierkomposition des deutschen Komponisten Boris Bergmann. Das einstündige Werk wurde für das Steinway Spirio | r geschaffen, das als das weltweit beste hochauflösende Player Piano gilt, und wird auf dieser CD-Premiere von dem jungen chinesischen Steinway-Künstler Ji Liu mit einer überwältigenden Performance präsentiert. The Richter Scale ist eine programmatische Komposition in 11 Sätzen, inspiriert von Charles F. Richters Skala zur Messung der Stärke von Erdbeben. The Richter Scale wurde im November 2019 in der Steinway Hall London uraufgeführt und im September 2021 bei Steinway Shanghai aufgenommen. Im vergangenen Jahr hat der junge, in London lebende chinesische Pianist Ji Liu das Stück in großen Konzerthäusern in ganz China aufgeführt.

Skrjabin, mein Spiel – eine Hommage

Zum 150. Geburtstag Alexander Skrjabins (1872 – 1915)

Film, Deutschland 2022, Länge: 20 min (Untertitel: Englisch)
Musik: Alexander Skrjabin / Klavier: Boris Bergmann / Regie: Silvina Buchbauer

Für den legendären Komponisten Alexander Skrjabin (1872-1915) bildeten Musik und philosophisch-ästhetische Überlegungen eine untrennbare Einheit. Er arbeitete an seinen Gedanken und Ideen ebenso wie an den Klängen, und beides fand gleichberechtigt Eingang in sein Werk. Leben und Schaffen betrachtete der Synästhet als eine Art kosmisches Spiel und träumte von einer alle Sinneserfahrungen einschließenden Kunst. In SKRJABIN, MEIN SPIEL begebe ich mich zusammen mit der Filmemacherin Silvina Buchbauer auf die Suche nach einer Ausdrucksform, die Musik, Gedanken und Bildsprache zu einer Einheit im skrjabinschen Sinne verschmelzen lässt.

Gefördert von: Deutscher Musikrat und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von Neustart Kultur.

 

My Years In India – 2 Track Album

Das Fernweh war zu einem Heimweh geworden.
Meine Sehnsucht nach Indien konnte ich nicht einmal meinen besten Freunden beschreiben, als ich 1994 von meiner ersten Begegnung mit diesem Subkontinent zurückkehrte nach Europa. Als ich fünf Jahre später nach meinem zweiten Indien-Aufenthalt im Flugzeug saß, skizzierte ich melodische und rhythmische Gedanken für „My Years In India“.
Die Hauptmelodie der Komposition hatte ich bereits während einer Busfahrt durch die Wüste Rajasthans geschrieben.
Teile meiner Seele schienen für immer in Indien geblieben zu sein. „My Years In India“ brachte sie mir zurück und konnte so jenen Zauber ausdrücken, den das kulturell unendlich reiche Land auf mich ausgeübt hatte.
Erst im November 2020 war das Werk wirklich ausgereift. Ich konzentrierte mich mehrere Tage lang in völliger Abgeschiedenheit auf meine Erinnerungen an die Weite und Größe Indiens und spielte die zwei Tracks für dieses Album ein.

Digi Download „My Years In India“:
Bandcamp

SLOW – Scardanelli Lieder Ohne Worte

Seit vielen Jahren hatten mich diese späten Hölderlin-Gedichte gefesselt, ihr rätselhafter Schwebezustand zwischen Sinn, Bedeutung und reiner Wortmelodie.
Sind die Turmgedichte für den Verstand fassbar? Von ihrem einzigartigen Klang fasziniert wollte ich unbedingt eine Auswahl dieser spätesten Hölderlin-Lyrik vertonen, legte die Texte aber immer wieder beiseite. Die Idee brauchte ihre Zeit … Im Sommer 2019 schließlich, nach über zehn Jahren Beschäftigung mit den Scardanelli-Gedichten, platzte der Knoten: Nun ging auf einmal alles ganz schnell und wie von selbst. In wenigen Wochen fieberhafter Arbeit, fast wie im Traum, war SLOW fertig komponiert, aufgenommen und abgemischt. 13 Gedichte – 13 Klavierstücke. Endlich!

 

Digi Download „SLOW – Scardanelli Lieder Ohne Worte“:
Bandcamp

Soloalbum
Hölder / Scriabin Night Sessions

Limited Editon!

> Interview zu »hölder«
> Interview zu »scriabin night sessions«

Digi Download „Scriabin Night Sessions“:
Bandcamp
iTunes / Apple Music
Amazon
Spotify

Boris on YouTube

Boris on Soundcloud

News &  Presse

 

Live Konzerte mit szenischer Lesung

SLOW Scardanelli Lieder Ohne Worte – ein Hölderlinabend   05. September 2020 Schlosskirche Bad Homburg 25. September 2020 Tartu Saksa Kultuuri Instituut, Tartu, Estland +++ abgesagt wegen Covid-19 +++ 20. November 2020 Centre Franco – Allemand de Provence, Aix en...

„Wem sonst als Dir“ – ein Hölderlinfilm

Nachdem unser als Live-Konzert mit Lesung geplanter Hölderlinabend im März aus den bekannten Gründen verschoben wurde, beauftragten die deutsch-französischen Kulturinstitute (Fédération des Maisons Franco-Allemandes) die Schauspielerin und Regisseurin Silvina...

nmz neue musikzeitung

„Auf einer zweiten CD stellt der Pianist eigene Werke vor, die er mittels eines speziellen Verfahrens - nämlich des intuitiven Komponierens und der Rücktransformation improvisierter Klanggestalten in Notentext - gewinnt. (...) Seine Sonate Nr. 3 'Hölderlin' ist allein...

PIANO News

„Bergmanns Klaviermusik erinnert in mancher Hinsicht auch an Conlon Nancarrow und seine 'Player Piano Studies'. Disparates verbindet sich scheinbar spontan und eruptiv, fließend oder stockend. (...) Bergmanns Skrjabin-Interpretationen der Prelude-Zyklen op. 11 und op....

Facts and Arts

"A classical-trained German pianist working in a range of musical disciplines has just launched his most audacious experiment yet – an original piano sonata consisting almost entirely of creations from his unconscious mind. Boris Bergmann’s Hölder/Scriabin Night...

Clavier Companion

"I came for Scriabin and stayed for Hölder. The first disc of a two-disc set features Bergmann's compositions from 1998–2015, which are subtly performed. (...) The works unfold gracefully, with an improvisatory quality. They vary in style, too: for example, Piano...

Schwäbisches Tagblatt

„2009 begann Bergmanns künstlerische Auseinandersetzung mit dem 'Hyperion' und den Scardanelli-Gedichten. (...) Die Hölderlin-Sonate ist schlafwandlerisch ertastende und erspürende Musik, labyrinthisch assoziativ, in jedem Moment wieder neue Wendungen einschlagend." -...

Frankfurter Neue Presse

„Und obgleich Bergmann ein Freund der klassischen Musik ist, war es für ihn nie ein Widerspruch, auch in Bands als Schlagzeuger zu spielen. Auf langen Spaziergängen im Taunus bevorzugte er zwar die Klassik, doch sein musikalisches Empfinden ist breit gefächert." -...

Usinger Anzeiger

„Scriabins 24 Preludes op. 11, die Etüde Es-Dur op. 42/8 und die 5 Preludes op. 74 sind ebenso anspruchsvoll wie Bergmanns Sonate Nr. 3 'Hölderlin', die von den Schilderungen stundenlanger Klavierimprovisationen des geistig umnachteten Dichters im Turm inspiriert...

Boris Bergmann

Biografie

Boris Bergmann brauchte mindestens 5 Jahre, um alles wieder zu vergessen, was er während seines Studiums in Frankfurt und Darmstadt gelernt hatte. Er begann, Filmmusik zu komponieren, und schloß sich einem Elektro Blues Trio als Pianist an.
Auf ausgedehnten Konzertreisen durch Europa erfuhr er, dass italienische Sportvereine gerne ihren eigenen Wein produzieren, spanische Toningenieure keinen Aufwand bei der Mikrofonierung eines Flügels scheuen, und dass Monaco ein riskanter Ort ist, um Open-Air-Festivals zu veranstalten.
Zuletzt veröffentlichte er im Hölderlinjahr das Piano Album SLOW – Scardanelli Lieder ohne Worte und im April sein neuestes 2 Track Album My Years in India.
Zur Zeit arbeitet er an einem Film über den russischen Komponisten Alexander Skrjabin (1872 – 1915).
Boris Bergmann lebt und arbeitet in Berlin.

 

Werkverzeichnis

Auswahl

MY YEARS IN INDIA
Klavier (2021)


GASTEINER WALZER (Konzertversion)
Klavier (2020)


SLOW – SCARDANELLI LIEDER OHNE WORTE
nach Gedichten Friedrich Hölderlins
Klavier (2019)


THE RICHTER SCALE
Selbstspielendes Klavier mit einem Pianisten (2018/19)


ACHT WALZER
Klavier (2010 – 2020)


MARION SAMUEL SUITE
Orchester (2016)


ROTE SCHUHE (Bühnenmusik)
E-Piano, Orgel, Schlagzeug und Elektronik (2014)


TRAIN VOX
Klavier, Stimme und Elektronik (2013)


TWO POEMS
Klavier (2012)


SONATE NR. 3 „HÖLDERLIN“
Klavier (2011)


ES GIBT KEINE GESPENSTER (Bühnenmusik)
Ensemble und Elektronik (2009)
Co-Komponist: J. Drescher


SONATE NR. 2
Klavier (2008)


LOVE SONG
Klavier (2004)


LOVE SONG
Eigene Bearbeitung für Orchester (2004)


VIER ELEKTRONISCHE STUDIEN
Oktophones Zuspielband (2003)


BARDO
Ensemble (2002)


NETZE
Sopran und Flöte (2001)


LA DANSE DE PUCK
Claude Debussy
Bearbeitung für Orchester (2001)


NACHTSTÜCK UND IMPROVISATION ÜBER B-A-C-H
Präpariertes Klavier (2001)


VON DEN SCHATTEN DER IDEEN
Hohe Singstimme (Sopran) und Flöte (2001)


PROLOG
Kammerchor und Posaune (2000)


EINE FABEL
Violoncello (2000)


JÜNGER UND MEISTER
Klavier zu vier Händen (2000)


DREI STUDIEN FÜR SCHLAGZEUG
Schlagzeug (1999)


ZWEI LIEDER
Mittlere Singstimme und Klavier (1998)


SONATE NR. 1
Klavier (1998)

Diskografie

MY YEARS IN INDIA
Boris Bergmann
Album/DL (2021)
BANDCAMP


SLOW – SCARDANELLI LIEDER OHNE WORTE
Boris Bergmann
Album/DL (2019)
BANDCAMP


HÖLDER / SCRIABIN NIGHT SESSIONS
Boris Bergmann
Doppel-Album/2 CD (2017)
SAMM0152


HÖLDER
Boris Bergmann
Album/DL (2017)
SAMM0154


NICHT NUR SEX
Khan Of Finland
Album/CD/DL (2017)
Strike0162


SCRIABIN NIGHT SESSIONS
Boris Bergmann
Album/DL (2016)
SAMM0153


WILD STYLE LION
Wild Style Lion
Album/DL (2015)
IMS029


WILD STYLE LION FEAT. KIM GORDON
Wild Style Lion
12-inch/Vinyl (2015)
IMS028


THIN WHITE SINNER
Khan Of Finland
EP/DL (2013)
IMS024


WATERGATE – 05
Ellen Alien
CD/mixed (2010)
WG005


KHAN OF FINLAND
Khan Of Finland
Album/CD (2009)
IMS004


FINE MOUCHE REMIXES
Brigitte Fontaine & Khan
EP/DL (2009)
IMS007


ACHTUNG MUSIC! NEW BERLIN TALENT
Various
Compilation/CD (2008)
BMC0801


STRIP DOWN
Khan
7-inch/Vinyl (2007)
tom95s


THINGS I WISH I HAD NOT CALLED JUST THINGS
Cuba Missouri
Album/CD (2007)
MMD023


REMIX TOMORROW GOODBYE
Auch
12-inch/Vinyl (2001)
FIM220


ROLLING HEINZ
Wilde 13
EP/Vinyl (1991)
cop003

Filmografie

Auswahl

WEM SONST ALS DIR
Literaturfilm (2020)
Regie: Silvina Buchbauer


HOTEL AUSCHWITZ
Kinofilm (2018)
Song: „Scussel“, Regie: Cornelius Schwalm
Achtung Berlin Filmfestival 2018


FLIEGEN
Kurzfilm (2018)
Regie: Sören Senn


HOMELAND
Serie (2016)
Song: „Woman in Church“, Episode „A False Glimmer“
Regie: Lesli Linka Glatter


DER NACHTMAHR
Kinofilm (2015)
Song: „Grey Sedan“, Wild Style Lion feat. Kim Gordon
Regie: Akiz Ikon
Filmfest München 2015, Berlinale 2016


UNTERM EIS
Fernsehfilm (2015), ARD
Regie: Jörg Grünler


AM ANFANG HELL, AM ENDE DUNKEL
Dokumentarfilm (2014)
Regie: Andrea Simon und Fabio Stoll
Co-Komponisten: Robin Schliep, Klaus Damm, Christof Kette

  • Gewinner Best Director Feature Film & Audience Award
    MICA Filmfestival 2015 Brasilien
  • Gewinner Best Film for Children (Germany)
    The Kids Festival 2015 Spanien

DER ACHTE SOMMER
Dokumentarfilm (2012) WDR, 3sat
Regie: Andrea Schramm


ENTE, TOD UND TULPE
Tanzfilm (2012)
Regie: Andrea Simon
Co-Komponist: Johannes Drescher


SCHLITTEN AUF SCHWARZEM SCHNEE
Kinofilm (2011)
Regie: Sylke Enders
Co-Komponist: Johannes Drescher


INSPEKTOR BARBAROTTI: MENSCH OHNE HUND
Fernsehfilm (2010), ARD
Regie: Jörg Grünler
Co-Komponisten: Can „Khan“ Oral, Silvina Buchbauer


LAUTLOSE MORDE
Fernsehfilm (2009), ZDF, ORF
Regie: Jörg Grünler
Co-Komponist: Johannes Drescher


COMMANDER BOOMKOLD
Animationsfilm (2008)
Regie: Denis di Floriano
Co-Komponist: Johannes Drescher


IM SCHATTEN DER BLUTRACHE
Dokumentarfilm (2007), SWR, WDR, arte
Regie: Jana Matthes und Andrea Schramm
Co-Komponist: Johannes Drescher

  • Gewinner Deutscher Fernsehpreis 2007

JUREK’S KINO
Dokumentarfilm (2006)
Regie: Eicke Bettinga
Co-Komponist: Johannes Drescher


KUSSKUSS
Kinofilm (2005)
Regie: Sören Senn

  • Gewinner Babelsberger Medienpreis 2005
  • Gewinner Cinequest Film Festival San Jose 2006
  • Variety Critics Choice Karlovy Varo International Film Festival 2006